Bombay TalkiesBombay Talkies

Im Programm:
04.02.2014 – 17:00 Uhr

Ind 2012, R: Dibakar Banerjee, Karan Johar, Zoya Akhtar, Anurag Kashyap; 128 Min, OmeU

Bombay Talkies ist eine Anthologie aus vier Kurzfilmen, jeweils inszeniert von vier der bekanntesten und erfolgreichsten indischen Regisseure unserer Zeit:

Ajeeb Dastaan Hai Yeh (Regie: Karan Johar)

Der Kurzfilm erzählt die Geschichte um das Ehepaar Gayatri und Dev, und den offen homosexuellen Avinash. Bekannt durch die Arbeit, werden Gayatri und Avinash gute Freunde. Als Avinash jedoch Dev kennenlernt, wendet sich das Blatt; Avinash ist überzeugt, dass auch Dev schwul ist und versucht ihn dazu zu bringen, dies auch zuzugeben. Dev wehrt sich, es kommt zu Handgreiflichkeiten – und der Offenbarung einer Wahrheit, mit der nicht alle Beteiligten gerechnet haben.

Star (Regie: Dibarkar Banerjee)

Gescheitert als Schauspieler, muss ein junger Mann nach dem Tod seines Vaters um sein täglich Brot kämpfen. Doch erwartet er, dass die Arbeit zu ihm kommt, statt dass er sich welche sucht – bis er eines Tages seinen Master trifft und lernt, dass er seinen erstrebten Lebensweg selbst verfolgen muss, um etwas zu erreichen…

Sheila Ki Jawaani (Regie: Zoya Akhtar)

Bollywood-Tänzer werden – davon träumt der 12-jährige Junge, um den sich die Geschichte dreht. Doch tanzen ist seinem Vater nicht männlich genug; er will, dass sein Sohn Fußball spielt. Als ihn seine Eltern erwischen, wie der Junge sich heimlich wie sein Idol Katrina Kaif verkleidet und zu seinem Lieblingssong tanzt, rügen und tadeln sie ihn für sein unangebrachtes Verhalten. Zum Fußballtraining wird er geschickt – das kostet aber genauso viel, wie der Schulausflug der Schwester, die nun traurig verzichten muss. Spontan trifft der Junge die Entscheidung, mit seinen Tanzkünsten aufzutreten, um das benötigte Geld für seine Schwester zu verdienen…

Murabba (Regie: Anurag Kashyap)

Um seinem schwerkranken Vater einen Wunsch zu erfüllen, reist Vijay nach Mumbai. Dort will er Amitabh Bachchan Murabba (Obstkonserve) geben – das, was übrig bleibt, wird Vijays Vater essen, in der Hoffnung, dass sich so sein Leben verlängert. Tatsächlich schafft es Vijay, zu Amitabh Bachchan zu gelangen. Auf dem Rückweg jedoch wird das Glas von unvorsichtigen Passagieren im Zug zerbrochen. Verzweifelt versucht Vijay, das Glas auszutauschen, muss am Ende jedoch seinem Vater die Wahrheit erzählen – und erfährt seinerseits ebenfalls eine Wahrheit, die ihn erstaunen soll.

Reception/Box Office

Positiv aufgenommen von Kritikern und Zuschauern, erzielte der Kurzfilm-Vierteiler auch an der Kinokasse Erfolge. Allein am ersten Wochenende wurden Einnahmen von 78Mio Rupien verzeichnet. Auf dem Cannes Film Festival 2013 wurde Bombay Talkies im Rahmen eines Gala Screenings und als Tribut an Indien zum 100-jährigen Jubiläum des Indian Cinema gezeigt.

Screening:
Feb. 4th, 2014 – 5:00 pm

Ind 2012, D: Dibakar Banerjee, Karan Johar, Zoya Akhtar, Anurag Kashyap; 128 Min, OmeU

Bombay Talkies is an anthology of four short films, directed by four of the most popular and successful Indian directors of our time:

Ajeeb Dastaan Hai Yeh (Regie: Karan Johar)

The short film tells the story of married couple Gayatri and Dev, and the openly homosexual Avinash. Meeting at work, Gayatri and Avinash soon become good friends. But when Avinash meets Dev, things change; Avinash is sure that Dev is closeted gay, and now tries to make him admit it. Dev refuses, and during the scuffle ensuing truths are revealed not everyone expected to even exist.

Star (Regie: Dibarkar Banerjee)

Having failed as an actor, a young man has to fight for daily survival after the death of his father. However, he doesn’t look for work; instead he expects it to come to him – until one day he meets his master and learns that he has to actively pursue what he is wishing to achieve…

Sheila Ki Jawaani (Regie: Zoya Akhtar)

Become a Bollywood dancer – that’s what the 12 year old boy this story is about dreams of. But dancing isn’t manly enough for his father; he wants his son to play soccer. When his parents catch the boy dressing up as his idol Katrina Kaif and dancing to his favorite song, they reprimand him because of his inappropriate behavior. He is sent off to soccer training, which costs as much as the school trip his sister wants to go on, and now can’t. So the boy makes the decision to try and earn the money needed by secretly performing as dancer…

Murabba (Regie: Anurag Kashyap)

To fulfill his terminally ill father one last wish, Vijay travels to Mumbai. Here he wants to give Murabba to Amitabh Bachchan – the famous actor is supposed to eat some of it, and what is left Vijya’s father will eat, in hopes that it will extent his life expectancy. And indeed manages Vijay to meet Amitabh Bachchan. On the return trip, however, the glass container with the remainders is broken by careless passengers on the train. Desperately Vijay tries to replace it, but ultimately has to tell his father the truth – and learns a truth himself one that will surprise him.