Rahmenprogramm 2015

Rahmenprogramm IndoGerman Filmweek 2015
mit freundlicher Unterstützung von AMIKAL e.V.

Eintritt frei – Spenden erwünscht (Party: 4 Euro)
Cafe Luxemburg im Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin

Kunstausstellung mit Bildern von Sujoy Bera, Indian Party Night (Freitag), interkultureller Workshop, Lach-Yoga und Bharatanatyam Tanz (Samstag&Sonntag Nachmittag), sowie einer Diskussion zum indischen Oskar-Entry: „Jal“ (Wasser). „Henna-Tatoos“ von Ramona Bhandal!

Filme aus Indien, einer der produktivsten Filmindustrien der Welt, haben in Europa mittlerweile Kultstatus erreicht und begeistern auch in Deutschland eine wachsende Fangemeinde. Indien hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Das spiegeln auch viele der neuen Filme einer jungen Generation von Filmemachern wieder. Sie werfen einen intelligenten, frischen Blick auf das Alltagsleben einer jungen, urbanen Gesellschaft, ohne dabei die wichtigsten Elemente des indischen Films außer Acht zu lassen: Große Emotionen und eine bewegende Geschichte!

Als Gäste erwarten wir:
Ritika Sood, Miss India Switzerland und Moderatorin der IndoGerman Filmweek
Girish Mallick, Regisseur & Produzent von „Jal“, dem indischen Oskar-Entry
Jyothi Kapur Day, Head of Content Endemol India and former Head of Programming Viacom 18 (Mary Kom)
Anna Soler Pont, Autorin & Produzentin „Traces of Sandalwood“
Dietrich Brüggemann (3 Zimmer, Küche, Bad) und David Mandolini (begleiten den Stummfilm um Mitternacht am Piano und der Beatbox)
Ashok Rane, Direktor der Indian Film Academy (Being with Apu)
Naseem B. Khan, Herausgeber ISHQ
Julia Wessel, Chefredakteurin ISHQ & Moderatorin der Q&As
DJ Ghorpaapi (Indian Party Night)
Sherry Kizhukandayil, Ambassador Network & Bombay Boogie Soundsystem

und via Skype zu Q&A’s:
Vishal Bhardwaj, Regisseur Haider (t.b.c)
Prosenjit Chatterjee, Hauptdarsteller Jaatishwar
Nikhil Mahajan, Regisseur Pune 52
Sushrut Jain, Regisseur Beyond all Bounderies)
Kanu Behl, Regisseur Titli (t.b.c.)
Amit V. Masurkar, Regisseur & Naveen Kasturia, Hauptdarstellerin, Suleimani Keeda
Vivek Kajaria, Produzent Fandry

Auf der IndoGerman Filmweek präsentiert sich Indien in seiner ganzen Vielfalt: Modern, überraschend und voller Emotionen!

Tickets unter: www.babylonberlin.de/filmdinner.htm